Rezepte

Rezepte

Interessante Rezepte, mit allem was man so im Garten finden kann. (Wird natürlich noch erweitert)

Kürbisauflauf mit Hackfleich

Kürbisauflauf mit Hackfleisch

ein deftiges Herbstgericht - auch für Gäste
Gericht Hauptgericht
Zubereitungszeit 30 Minuten
Portionen 6 Personen

Zutaten

  • 1 Kg Kürbisfleisch Hokkaido oder z.B. Muskatkürbis
  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Butter
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 TL Muskatblüte
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Chilischote oder nach Belieben Chilipulver oder nach Belieben Chilipulver
  • 150 ml Schmand
  • 350 gr Nudeln
  • Schnittlauch
  • 300 gr Hackfleich
  • 150 gr Käse gerieben Bergkäse oder anderer kräftiger
  • Butter, in Flöckchen
  • 150 ml Brühe
  • 1 Schuss Essig

Anleitungen

  • Den Kürbis grob reiben - das geht am Besten mit der Küchenmaschine.
  • Die Zwiebel fein hacken und in der Butter andünsten.
  • Den Kürbis zugeben, umrühren, Knoblauch hinein pressen, würzen mit Salz, Pfeffer, Muskatblüte, unzerteilter Chilischote.
  • Brühe und Essig angießen und zugedeckt bei schwacher Hitze ca. 10min. garen.
  • Die Nudeln nicht zu weich kochen, abgießen und zusammen mit Sahne und Schnittlauchröllchen zum Kürbisgemüse geben.
  • Eine Auflaufform buttern, die Hälfte der Kürbis-Nudel-Masse hineingeben, kleine Hackfleischbällchen darauf verteilen, mit restl. Kürbismasse abdecken.
  • Mit geriebenem Käse bestreuen und Butterflöckchen darauf setzen.
  • Bei 220° im Ofen ca. 20min. backen.
Kürbis-Gnocchi-Auflauf

Kürbis-Gnocchi-Auflauf

mit Hackfleisch und Mozzarella
Gericht Hauptgericht
Zubereitungszeit 25 Minuten
Portionen 2 Personen

Zutaten

  • 1 Zwiebel(n), fein gehackt
  • etwas Öl zum Braten
  • 300 gr Hackfleisch, gemischt
  • Salz und Pfeffer
  • 1 TL Currypulver
  • 1 Zehe Knoblauch, fein gehackt
  • 1 EL Tomatenmark
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 300 gr Kürbis (Hokkaido) gewüefelt
  • 100 gr Crème fraîche
  • etwas Basilikum, gehackt
  • 1 Pck Gnocchi (am besten aus dem Kühlregal)
  • 1 Kugel Mozzarella ca. 125 gr

Anleitungen

  • Die gehackte Zwiebel in einer Pfanne mit etwas Öl anschwitzen.
  • Das Hackfleisch zugeben und krümelig braten.
  • Mit Salz, Pfeffer, Currypulver, Chilipulver und Knoblauch würzig abschmecken.
  • Das Tomatenmark zugeben und kurz mitrösten.
  • Die Gemüsebrühe angießen und den würfelig geschnittenen Kürbis ebenfalls zugeben.
  • Zugedeckt ca. 5 Minuten dünsten.
  • Danach Crème fraîche, Basilikum und die Gnocchi zugeben und alles gut miteinander vermischen.
  • In eine Auflaufform füllen. Den Mozzarella in Scheiben schneiden und darüber verteilen.
  • Im vorgeheiztem Backrohr bei 200 °C Ober-/Unterhitze ca. 15 Minuten überbacken.

Notizen

Wer möchte, kann dass ganze auch in vegan umwandeln oder den Mozarella mit Parmesan ersetzen. 
Kürbis-Risotto

Kürbis-Risotto

Gericht Hauptgericht
Zubereitungszeit 20 Minuten
Portionen 4 Portionen
Kalorien 630kcal

Zutaten

  • 450 gr Kürbisfleich Hokkaido o. ä.
  • 1 Schalotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Butter
  • 350 gr Risottoreis
  • 100 ml Weißwein
  • 1 L Gemüsebrühe, heiß
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 3 EL Crème fraîche
  • 50 gr Parmesan frisch gerieben
  • Pfeffer
  • Kresse

Anleitungen

  • Kürbisfleisch in Streifen schneiden.
  • Schalotte und Knoblauch abziehen und fein hacken.
  • Das Öl erhitzen, die Butter darin zerlassen.
  • Knoblauch, Schalotten und Kürbisstreifen darin andünsten.
  • Den Reis einstreuen und ebenfalls kurz dünsten.
  • Wein angießen, aufkochen.
  • Nach und nach die Brühe angießen.
  • Den Reis ca. 20 Minuten ausquellen lassen.
  • Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden.
  • 5 Minuten vor Ende der Garzeit dazugeben.
  • Créme fraíche und Parmesan unterheben, mit Pfeffer würzen. Kresse abschneiden und aufstreuen.
Polenta mit Radicchio, Mangold und Chicoree

Polenta mit Radicchio, Mangold und Chicoree

Gericht Salat
Portionen 4 Personen

Zutaten

  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Chicorée
  • 200 g Radicchio
  • 250 g Mangold
  • 2 Zweige Thymian
  • 1 Zitrone möglichst Bio
  • 3 EL Olivenöl kalt gepresst
  • 4 EL Honig Bio

Für die Polenta

  • 1200 ml Wasser
  • 200 ml Sahne
  • 250 g Polenta
  • 2 Zweige Thymian
  • Meersalz und Pfeffer
  • 20 g Parmesan

Anleitungen

  • Zwiebel und Knoblauch schälen und feinhacken. Chicorée und Radicchio putzen, vom Strunk befreien, in Streifen schneiden, waschen und trocken schütteln. 
  • Mangold-Stiele von den Blättern trennen und in Streifen schneiden. Mangoldblätter ebenfalls in Streifen schneiden. Stiele und Blätter separat voneinander waschen und trocken schütteln.
  • Thymian waschen und trocken schütteln. Zitrone waschen, trockenreiben und Schale abreiben. Öl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebel mit Knoblauch, Thymian, der Hälfte der Zitronenschale und Honig leicht karamellisieren.
  • Mangold-Stiele in die Pfanne geben und etwa 5 Min. schmoren. Dann das restliche Gemüse dazugeben, weitere 4 Min. schmoren lassen und ab und an umrühren. Zum Schluss mit Salz, Pfeffer und ein paar Spritzern Zitronensaft abschmecken und zur Seite stellen.
  • Für die Polenta Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen. Sahne hinzugeben, nochmals aufkochen und Polenta mit einem Schneebesen in die kochende Flüssigkeit rühren.
  • Thymianblättchen und die restliche Zitronenschale unterrühren, mit Salz und Pfeffer würzen und die Polenta für 10 Min. bei geringer Hitze leise köcheln lassen, dabei immer wieder umrühren.
  • Polenta auf Schalen verteilen, Bittergemüse darauf geben und mit geriebenem Parmesan genießen.